Freitag, 18.10.2019 14:46 Uhr

Deutsche Wälder sind teilweise ernsthaft krank

Verantwortlicher Autor: Ulrich Behrens Harz (Sachsen-Anhalt), 31.08.2019, 16:16 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 5846x gelesen
Blick über durch Borkenkäfer abgestorbene Fichtenbestände
Blick über durch Borkenkäfer abgestorbene Fichtenbestände  Bild: volksstimme.de

Harz (Sachsen-Anhalt) [ENA] Die “Hilfeschreie” der Wälder durchziehen die Deutschen Lande. Unsere “Sauerstoff-Lunge” mit seinem bisherigen Nadelkostüm ist erkrankt. Die immense Trockenheit und der Borkenkäfer u.a.m. nagt an seiner Gesundheit. Inzwischen gibt es auch ernsthafte Bemühungen...

...der Politiker, dieser ungesunden Entwicklung in Deutschland entgegenzuwirken. Angesichts der Waldschäden, die u.a. mittlerweile ein katastrophenähnliches Ausmaß auch in Sachsen-Anhalt angenommen haben, bittet der CDU-Landesvorsitzende, Holger Stahlknecht, zur Bewältigung der Krise dringend um den Einsatz der Bundes- wehr. Sturmschäden, die anhaltende Trockenheit und besonders die Borkenkäfer-Plage machen dem Wald in Sachsen- Anhalt zu schaffen.

Wanderweg zum Brocken im Hochharz
Von Borkenkäfern befallene Baum

Sturmschäden, anhaltende Trockenheit, Borkenkäfer-Plage

Nach Angaben des Bundes Deutscher Forstleute sind mehr als 100 Millionen Alt-Bäume bundesweit abgestorben. Der Landesvorsitzende der CDU Sachsen-Anhalt, Holger Stahlknecht, fordert jetzt einen Einsatz der Bundeswehr an, um die Situation vor Ort zu entlasten, so lange die Böden noch trocken sind. “Das vom Borkenkäfer befallene Holz und auch vertrocknetes Holz, müssen unverzüglich aus dem Wand geschafft werden. Damit können wir die Waldbesitzer nicht allein lassen”, so die Argumentation von Stahlknecht.

Arbeitsgruppe “Ernährung, Landwirtschaft und Forsten”

Zudem wird sich der CDU-Landesvorsitzende mit dem Vorsitzenden des Landesfachausschusses “Landwirtschaft”, Bernhard Daldrup MdL und dem Vorsitzenden der Arbeits- gruppe “Ernährung, Landwirtschaft und Forsten” Guido Heuer MdL, im September ein Bild von der Lage machen. “Wir müssen alles tun, dass unser Wald erhalten bleibt und unsere Natur so schützen, dass sie auch nachfolgenden Generationen erhalten bleibt”, Ergänzung durch Holger Stahlknecht.

Holger Stahlknecht - Landesvorsitzender der CDU Sachsen-Anhalt

Über diese Anforderungen gibt es in Sachsen-Anhalts Schwarz-Rot-Grüner Koalition Streit um den möglichen Einsatz der Bundeswehr bei der Bekämpfung der Borken- käferplage. Dazu die Grünen Landeschefin Susan Sziborra-Seidlitz: “Diese Idee wird der Rolle und der Aufgabe der Armee nicht gerecht. Sollte die Bundeswehr dennoch im Privat- Wald zum Einsatz kommen, müssten sie auch von den Besitzern bezahlt werden.” Dazu sagte der CDU-Landtagsabgeordnete Guido Heuer: “Wir müssen auf allen Wegen die explosive Vermehrung und Verbreitung des Schädlings verhindern.”

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.